Browsing: Ernährung und Diät

Zurück zur Startseite

Eiweiß ist lebenswichtig. Der ganze Mensch mit Immunsystem, Muskeln, Organen, Haut und Glücksbotenstoffen besteht aus den 22 Aminosäuren. In Form von Enzymen steuern sie viele Prozesse im Körper, beispielsweise den Stoffwechsel, und fügen sich zu Proteinen zusammen. Besonders bekannt sind dabei die sog. BCAA. Aber auch die konstante Erneuerung des Gewebes zählt zu ihren Aufgaben. Aminosäuren fördern den Muskelaufbau und…

Weiterlesen

Die Aminosäure Isoleucin gehört zusammen mit Leucin und Valin zu den sogenannten BCAA, den branched-chain amino acids. Als essentielle (lebensnotwendige) Aminosäure kann sie vom menschlichen Körper nicht synthetisiert werden und muss deshalb durch die Nahrung aufgenommen werden. Wozu benötigt der Körper Isoleucin? Isoleucin steigert gemeinsam mit den anderen essentiellen Aminosäuren: Leucin und Valin die Proteinsynthese in den Muskeln und…

Weiterlesen

BCAA (englisch: branched-chain amino acids, also verzweigtkettige Aminosäuren) gehören neben Molkenproteinen und Creatin zu den beliebtesten Supplements in der Fitness-Community. Aber auch die nicht essentielle Form Asparagin übernimmt wichtige Aufgaben im Körper. Ihre Wirkung hat sich gerade in Diätphasen, aber auch in Zeiten harten Trainings als effektiv und anabol (= muskelaufbauend) erwiesen. Besonders die externe Gabe von essentiellen Aminosäuren ist…

Weiterlesen

Cystein ist 2-Amino-3-sulfanylpropansäure. Es besitzt eine Amino- und eine Carboxy-Gruppe. Charakteristisch für das schwefelhaltige Cystein ist jedoch die Thiolgruppe am dritten Kohlenstoffatom. Kommen die Thiolgruppen zweier benachbarter Moleküle zusammen, entsteht eine Disulfidbrücke, die typisch für das entstehende Cystin-Molekül ist. Dieses Entstehen von Disulfidbrücken spielt eine große Rolle bei dem Aufbau und der Faltung von Proteinen. Cystein ist eine semiessentielle Aminosäure,…

Weiterlesen

Was ist Glutamin? – Glutamin (in der Biochemie abgekürzt als Gln gehört zu den so genannten nicht essentiellen Aminosäuren. Das heißt, es wird nicht zu jenen As gezählt, deren Aufnahme für den menschlichen Organismus lebensnotwendig ist. Er ist in der Lage, Gln in gewissen Mengen selbst zu produzieren. Essentielle Aminosäuren hingegen müssen ihm mit der Nahrung zugeführt werden. Dass Gln…

Weiterlesen

Glutaminsäure zählt von den 20 Aminosäuren, die unser Körper verwenden kann, zu jenen elf, die als nicht essentielle Aminosäuren bezeichnet werden. Welche Rolle spielt sie im Körper? Glutaminsäure ist in erster Linie ein wichtiger Baustein von Eiweiß, das der Körper für die so genannte Proteinsynthese benötigt. Im Zuge dieses Verfahrens wird – einfach ausgedrückt – der genetische Code jedes…

Weiterlesen

Glycin ist eine nicht essentielle Aminosäure, was bedeutet, dass es vom Körper selbst hergestellt werden kann und nicht mit der Nahrung aufgenommen werden muss. Es steht im Gegensatz zu den BCAA (“Branch-Chain Amino Acids”), den Aminosäuren, die den Muskeln direkt zur Verfügung stehen, die der Körper jedoch nicht selbst herstellen kann. Im Körper wird Glycin aus der Aminosäure Serin gebildet.…

Weiterlesen

Histidin spielt als Aminosäure eine zentrale Rolle bei vielen Stoffwechselvorgängen. Was ist Histidin? Als eine der ca. 20 proteinogenen Alpha-Aminosäuren ist Histidin maßgeblich am Aufbau der Proteine beteiligt. Der Körper kann diese Aminosäure zwar in geringem Maße selber herstellen, aber bei erhöhter Belastung und in der Wachstumsphase muss sie von außen über die Nahrung zugeführt werden. Daher wird sie…

Weiterlesen

Das Wort Proteinbiosynthese beschreibt einen Vorgang im menschlichen Körper, bei dem sich neues Eiweiß (Protein) bildet. Er kommt aber nicht nur in der Muskulatur, sondern auch im Gewebe vor. Einfach gesagt, werden Eiweiße aus sogenannten Aminosäuren gebildet. Proteine sind die Basis des Lebens und unser Körper braucht sie für unterschiedlichste Arbeiten, wie zum Beispiel auch für den Muskelaufbau und den…

Weiterlesen

Alanin gehört zur Gruppe der nicht essentiellen Aminosäuren. Nicht essentiell bedeutet, dass Alanin nicht lebensnotwendig für den menschlichen Körper ist und durch Nahrungsmittel, wie zum Beispiel Rindfleisch oder Fisch, aber auch über Nahrungsergänzungsmittel dem Körper zugeführt werden kann. Dennoch ist Alanin im menschlichen Stoffwechsel nicht unwichtig, da es dazu beitragen kann den Glukosehaushalt zu regulieren. Im Falle einer Hypoglykämie (Unterzuckerung)…

Weiterlesen